Aktienbrauerei Merzig
Saarfürst

 

 

 

 

 

 

 

 

Das alte und heute unter Denkmalschutz stehende ehemalige Direktionsgebäude der Saarfürst Brauerei um 1910.


Die spätere Saarfürst Brauerei ging aus der 1862 gegründeten Brauerei Schuler hervor. Nach einem Konkurs wurde die Brauerei 1888 als Aktienbrauerei Merzig neugegründet. Ab 1953 firmiert sie dann schließlich als Saarfürst Brauerei. 1979 wurde die Brauerei in den Karlsbergverbund eingegliedert. Der Braubetrieb wurde 1987 eingestellt. Das eigentliche Brauereigebäude wurde ein Jahr später abgerissen.


Bieretiketten aus den 60er Jahren. Das eine zeigt den kleinen Saarfürst, den man auch auf Malzbiergläsern finden kann. Das zweite Etikett entstand zum 100jährigen Jubiläum von 1964, für das ein besonderer Jahrhundert Bock gebraut wurde. 

 

 

 

 

 

 

 

 Einfaches Exportglas, wahrscheinlich aus den 70er Jahren. 

 

 

 

 

 

 

 

Gläser mit einer stilisierten Gerstenähre und dem Direktionsgebäude wurden bereits zum 100 jährigen Jubiläum von 1964 aufgelegt. Das Motiv wurde aber wahrscheinlich auch nach 1964 noch eine Zeit lang aufgelegt.

 

 

 

 

 

 

Auch dieses Glas zeigt den Pils Schriftzug der bereits 1964 auf Gläsern zu finden war. Bei dem abgebildeten Glas handelt es sich um eine sehr seltene Form aufgrund des grünen Buntglas Fußes - mir ist zur Zeit kein weiteres Exemplar bekannt. (Falls jemand so ein Glas besitzt würde ich mich über eine Nachricht freuen). 

 

 

 

 

Dieses Pilsglas stammt wahrscheinlich aus der Zeit von ca. 1950-1959. Zu dieser Zeit war das Saarland wirtschaftlich an Frankreich angegliedert und Einfuhren aus Deutschland mußten kenntlich gemacht werden. Auf dem Glas durch den Zusatz Importé d´ Allemagne zu erkennen. Ein weiterer Unterschied besteht auch im Saarfürst selber, der auf den älteren Gläsern wesentlich detaillierter dargestellt ist.

 

 

 

 

 

Dieses Logo war in ähnlicher Form wahrscheinlich bis Anfang der 50er Jahre in Gebrauch. Dieses Glas trägt noch den Zusatz Merziger Bräu. Glas wahrscheinlich um 1935.

 

 

Dieser Glaskrug zeigt noch das AM Signet, für Aktienbrauerei Merzig. Der Begriff Saarfürst existierte auch schon viele Jahre vor dem Zweiten Weltkrieg, aber die Brauerei firmierte erst 1953 als Saarfürst Brauerei. Man beachte das auf dem Krug die Jahreszahl 1888 steht - das Jahr der Gründung der Aktiengesellschaft. Auf den Nachkriegsgläsern liest man dann "seit 1864" - das Jahr in dem der Vorläufer der Aktienbrauerei gegründet wurde. Dieser Glaskrug existiert als Aktienbrauerei und Actienbrauerei Merzig Version. Glaskrug wohl um 1925.

 

 

 

 

 

 

 

 

Abreisskalender aus den 50er Jahren mit der Wortmarke "schmeckt immer". Diese wird bis in die 70er Jahre genutzt. 

Aschenbecher Saarfürst Brauerei

Keramikaschenbecher von V&B - wohl 50er Jahre. Auf einer Seite liest man Saarfürst Brauerei AG - ein Hinweis darauf dass dieser Aschenbecher nach 1953 hergestellt wurde.

Bierdeckel aus den 50er und 60er Jahren. Oben mit Impressum "Importe d Allemagne" und sehr dickem Filz. Unten mit Werbung für Malzbier und dem kleinen Saarfürst ohne Schwert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sehr alter geritzter Krug - Actienbrauerei Merzig - mit Frontliterung 1/2L

Wahrscheinlich aus der Zeit von 1900-1920.

 

 

 

 

 

 

 

 

 Gewölbtes Emailleschild

Saarfürst in Flaschen, um 1930.